Melango.de Erfahrungen

Alles, was in die anderen Business - Rubriken nicht passt , (Grosshandel, Einzelhandel ...)

Melango.de Erfahrungen

Beitragvon Juli09 » Fr 16. Okt 2009, 10:07

Hallo User,

ich habe mich Anfang Februar auf Melango.de als kostenloses Mitglied für 10 Tage angemeldet. Habe dann am 9 Tag die Kündigung per Mail an den Support von Melango.de geschickt. Bis heute kam keine Bestätigung von der Firma. Außer nen Brief von Intrum Justitia GmbH mit ner Rechnung in Höhe von 439Euro. Ich habe mich dann an Melango.de gewandt, trotz mehrerer Mails wurde nie auf mein Anliegen geantwortet. In tausenden Foren habe ich über Melango.de gelesen, leider nur Negatives. Kann mit einer von euch geschädigten durch Melango.de sagen was Ihr mit den Schreiben von den Inkasso-Dienst gemacht habt. Habt Ihr bezahlt oder es auf ein gerichtliches Mahnschreiben vom Amtsgericht ankommen lassen?

Ich bitte um Hilfe.

MFG
Juli09
Juli09
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 16. Okt 2009, 09:48

 

Re: Melango.de Erfahrungen

Beitragvon admin » Fr 16. Okt 2009, 10:17

Hallo Juli09,

tausende User haben Schreiben von Melango.de oder von Intrum Justitia GmbH erhalten. Uns ist kein Fall bekannt wo es zu einen gerichtlichen Mahnverfahren gekommen ist. Daher rate ich dir die Rechnung weder von Melango.de oder dem Intrum Justitia GmbH zu bezahlen. Die Herren der Firma wissen genau was Sie falsch gemacht haben. Daher nichts machen und schon gar net Bezahlen.

Schau dir mal diesen TV-Spot an:
http://www.youtube.com/watch?v=U7et0Ee7AKI

und beachte die Beiträge in den anderen Foren:
http://www.handel24-online.de/weblog/gr ... shaendler/

MFG
der Admin
Gehe tief in dich hinein und finde dein eigenes Ich. Wenn du dich selbst findest in deinem eigenen Ich, dann erst wirst du dich wirklich selbst verstehen!
http://www.b2b-grosshaendleradressen.de
http://www.dropshipping-webshop.de
Benutzeravatar
admin
Administrator
 
Beiträge: 54
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 16:45
Wohnort: München

Re: Melango.de Erfahrungen

Beitragvon Michael » Mi 10. Dez 2014, 18:42

Es gibt überall schwarze Schafe, besonders in Bereichen, die irgendwie mit Geld verdienen zu tun haben.

Eines ist sicher, sich einfach taub stellen und nicht auf Forderungen von Inkasso-Unternehmen zu Antworten ist absolut falsch.

Besser ist es, sich Rat z.B. bei einer Verbraucherschutz Organisation zu holen. Dann weißt Du zumindest erst einmal, wie die rechtliche Lage ist.

Viele Grüße
Michael
Michael
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 18:32

Re: Melango.de Erfahrungen

Beitragvon Hasioksa » So 21. Dez 2014, 04:25

Schrecklich!!! Warum brauchsz du so viel Geld bazahlen, besteht wirklich ein solches Unternehmen, das zu Melango.de gehört? Warum scheint es bei mir wie einen Betrug?
Hasioksa
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 12:43


Zurück zu Business & Wirtschaft allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast