So wird Ihre Webseite in Webkatalogen aufgenommen

Internet-Marketing, ob durch Partnerprogramme oder andere Möglichkeiten, sowie Suchmaschinenoptimierung u. Plazierung ihrer Website...

So wird Ihre Webseite in Webkatalogen aufgenommen

Beitragvon admin » Sa 10. Okt 2009, 17:28

1. Qualifizierter Traffic
Eins der größten Probleme von Webmastern ist, qualifizierten Traffic für die eigene Homepage zu generieren. Gerade am Anfang, wenn man eine Seite ins Netz gestellt hat. Mit einem Eintrag in gute Webkataloge kann man die ersten qualifizierten Besucher erhalten. Aber nur, wenn man die Seite in die richtige Kategorie einträgt. Gute Webkataloge sind zu vielen Suchbegriffen in den Suchmaschinen gelistet. Durch einen hohen PR liegen Webkataloge meist unter den ersten Plätzen einer Suchanfrage. Dies generiert gut qualifizierten "Suchmaschinen Traffic" auf Ihre Seite.

2. Webkataloge steigern den Bekanntheitsgrad
Webkataloge haben viele Besucher auf Ihrer Homepage und generieren eine sehr hohe Zahl an Seitenaufrufen. Viele Besucher klicken sich auch schon mal aus Langeweile durch die Einträge einer Kategorie. Ganz nach dem Motto ich bin neugierig was es neues im Internet gibt. Gute Webkataloge können auch schon mal über 100 Besucher pro Monat auf Ihre Webseite schicken. Das steigert den Traffic Ihrer Seite und gleichzeitig den Bekanntheitsgrad.

3. Gute Webkataloge bringen PR
Gut strukturierte Verzeichnisse haben auch noch auf den Unterseiten einen hohen
PR. Mit einer Eintragung erhalten Sie einen Backlink auf so einer Seite. Dies steigert den PR Ihrer Seite, was wiederum die Position in Suchmaschinen verbessert.

Sinn und Zweck von Webkatalogen
Viele Webkatalog haben eine sehr hohe Ablehnungsrate bei den vorgeschlagenen Webseiten. Das Hauptziel von Verzeichnissen und Webkatalogen ist, qualifizierte Links thematisch geordnet zu Webseiten zu bieten. Die Einträge in einer Kategorie sollten auch in diese thematisch passen. Der Linktext und die Beschreibung sollten dem Besucher vor dem Besuch den Inhalt und Thema der Seite darlegen. Sie können dies mit dem Inhaltsverzeichnis eines Buches vergleichen. Dort sehen Sie ja auch nach, wo Sie welche Informationen finden. Und Sie wollen diese auf der entsprechenden Seite auch vorfinden. Oder nehmen Sie ein Telefonbuch. Sie suchen nach dem Namen Meier. Sie gehen zu dem Buchstaben M, dann bis Me und werden dort die entsprechenden Namen finden. Sie wären verärgert, wenn Sie dort Namen zu allen anderen Buchstaben
finden würden. Mal davon abgesehen das die Verlage Ihren Namen nur unter dem entsprechenden
Buchstaben listen würden. Wir werden Ihnen wichtige Tipps geben, damit Ihre Seite aufgenommen wird.

Diese Webseiten werden generell abgelehnt
Es werden Seiten abgelehnt, die keinen eigenen Inhalt haben und keine eigene Domain sind. Dazugehören Webseiten von kostenlosen Webseitenanbietern wie
Beepworld etc. Es werden auch keine Seite zu Partnerprogramen aufgenommen, die eine Networkstruktur haben. z.B. http://www.xyz.de/member.php?ref=34844 Versuchen Sie es erst garnicht, diese Seiten will niemand haben. Es werden in unserem Webkatalog http://www.oxxu.de/ bis zu 35 pro Woche Seiten dieser Art eingetragen. Die werden alle abgelehnt.

Vor dem Eintrag – So bereiten Sie Ihre Webseite für den Eintrag vor
Einige Webkataloge und Verzeichnisse erleichtern Ihnen den Eintrag Ihrer Seite, indem sie die sogenannten Metatags auslesen. Diese werden dann als Linktext und Beschreibung veröffentlicht. Zudem helfen gute Metaangaben Ihrer Seite zu besseren Auflistung in Suchmaschinen. Vor allen bei Yahoo und MSN. Diese Angaben sollten Sie auf jeden Fall sorgfältig bearbeiten. Wir werden Ihnen zeigen, wie die 3 wichtigsten Metatags optimiert werden.
Die drei wichtigsten sind:
1. Der Titel
2. Die Beschreibung
3. Die Keywords
Im Quelltext unserer Seite des Submit Eintragsdienstes sehen diese wie folgt aus.
<title>Submit Eintragsdienst für Suchmaschinen, Kleinanzeigen und
Pagerankportale</title>
<meta name="description" content="Tragen sie sich in Suchmaschinen
Anzeigenmärkte und Pagerankportale ein mit unserem Submit Eintragsdienst">
<meta name="keywords" content="submit, Eintragsdienst, Pagerankportale
eintragen, Suchmaschinen eintragen, Kleinanzeigenmärkte eintragen,
Anzeigenverteiler, Suchmaschinensubmitter, ">

Diese drei wichtigen Angaben sollten Sie auf jeden Fall in Ihrer Seite einbinden. Wenn Sie keine Ahnung von HTML und Quelltextformatierung haben, schlage ich Ihnen vor einen Editor zu verwenden, oder einen kostenlosen Dienst im Internet.

Eintragen Ihrer Weseite
Zeit ist Geld
Es gibt Webkataloge, bei denen Sie die Eingaben von Hand erledigen müssen. Hier bekommen Sie von uns einen guten Tipp, wie Sie Ihre Eintragsgeschwindigkeit dramatisch erhöhen. Legen Sie sich eine kleine Textdatei an zu der entsprechenden Webseite, die Sie anmelden möchten. Dort hinein kopieren Sie folgende Informationen:
• Titel Ihrer Webseite
• Beschreibung Ihrer Webseite
• Keywords Ihrer Webseite mit Komma getrennt danach ein Leerzeichen
z.B. Webkatalog, Webverzeichnis, kostenlos eintragen,
• Bild URL zu einem Banner oder sonstiger Grafik
• HTML Backlinkcode zu Ihrer Homepage Textlink und Grafiklink
Diese Informationen werden Sie immer wieder benötigen. Speichern Sie diese Datei unter einem aussagekräftigen Namen ab, damit sie diese
schnell wieder finden. Noch ein Tipp für Sie, die Länge der Texte, die Sie bei den verschiedenen Katalogen eingeben können variiert. Legen Sie sich kurze, mittellange und lange Titel und Beschreibungen zurecht.
Jetzt können Sie die entsprechenden Informationen immer wieder in die einzelnen Formularfelder kopieren, ohne sich die Finger wund zutippen. Eine enorme
Arbeitserleichterung die auch noch Zeit spart. Es gibt auch noch ein sehr gutes Tool mit dem Sie Formulare in Lichtgeschwindigkeit ausfüllen können. Nie wieder Passwörter oder Zugangsdaten vergessen. Es ist schon harte, zeitraubende Arbeit seine Homepage in Suchmaschinen und Webkataloge einzutragen.
Jedesmal die gleichen Informationen in die gleichen Felder eingeben. Wie oft macht man das und hat dann keinen Bock mehr? Informationen wie Vorname, Nachname, Email und viele weitere Informationen bleiben immer gleich. Warum sollte man diese immer wieder neu eintippen, bis die Finger glühen.

Jetzt haben wir eine Lösung für Ihr Problem!
Roboform - Der Passwort und Formularausfüller
http://www.oxxu.de/sites/roboform.html
RoboForm wurde vom PC Magazine zum Editor's Choice und von CNET zur Software des Jahres gewählt. Roboform jetzt kostenlos Downloaden !
http://www.oxxu.de/sites/roboform.html

Wo und wie sollte ich meine Webseite eintragen ?
So wird Ihre Seite aufgenommen
Generell gilt, Sie sollten sich bei dem jeweiligen Verzeichnis erkundigen, welche
Bedingungen zu Grunde liegen für die Eintragung. Meistens finden Sie diese
Informationen auf der Eintragsseite des Dienstes, vor dem Formular zum Eintragen.
Sie sollten wie folgt beim Eintragen vorgehen.
1. Gehen sie zur Startseite des Verzeichnisses.
2. Sehen Sie sich die Hauptkategorien an
3. Wählen Sie diejenige aus, die dem Thema Ihrer Webseite am nahesten ist.
4. Sehen Sie sich die aufgelisteten Unterkategorien an
5. Wählen Sie Unterkategorie die Ihrer Seite am ehesten entspricht
6. Wenn Sie dort keine passende Kategorie finden, gehen Sie zurück ins
Hauptverzeichnis und suchen eine weitere Hauptkategorie, die in Frage
kommen könnte
7. Gehen Sie wieder so vor, wie gerade beschrieben
8. Wenn Sie jetzt einen Überblick haben, welche Kategorie die beste für sie ist,
schlagen Sie Ihre Webseite für diese Kategorie vor.
Sollten Sie auf einen der zahlreichen Themenkataloge geraten sein, prüfen Sie
erstmal, ob der Katalog die Themen ihrer Webseite trifft.
Sollte dies nicht der Fall sein, tragen Sie Ihren Link dort nicht ein.
Sparen Sie sich die Zeit und Mühe.
Die Möglichkeit, daß Ihr Link abgeleht wird ist bei solchen Katalogen sehr hoch.

Sollte ich einen Backlink setzen ? Es gibt 3 Hauptgruppen von Eintragungsmöglichkeiten
1) Backlinkpflicht ist Pflicht
Es gilt eine generelle Backlinkpflicht um in den Webkatalog aufgenommen zu
werden. Achten Sie bitte genau auf Bedingungen, die vorgegeben werden.
Es kann sein, das ein Backlink von einer Seite mit bestimmten Vorraussetzungen
verlangt wird. Diese können sein:
• Backlink darf nur auf einer Seite sein, die nicht mehr als eine bestimmte
Anzahl von ausgehenden Links hat. In der Regel sind es 10 - 15 ausgehende
Links pro Webseite.
• Die Seite muss einen bestimmten Pagerank haben. Das bedeutet, das nicht
der PR Ihrer Hauptseite gemeint ist. Sondern der PR der Seite, auf der Sie
den Backlink zum Verzeichnis setzen.
• Die Seite muss einen bestimmten Themenbereich haben
• Die Seite muss mit der Hauptseite direkt verlinkt sein.
• Die Seite darf nur eine bestimmte Anzahl an KLICKS von der Hauptseite
entfernt sein.
• Der Backlink muss direkt auf der Startseite gesetzt sein.
2) Die Mischform! Ein Eintrag ist mit und ohne Backlink möglich.
Die Vorteile die Sie genießen, wenn Sie einen Backlink setzen.
• In der Regel, werden Seiteneintragungen mit Backlink besser gelistet.
Das bedeutet, Ihr Eintrag wird vor den Einträgen ohne Backlink geführt.
Das kann einen großen Unterschied für Sie bedeuten.
Sie hier Beispiel http://www.ip36.de/ dort werden Links mit Backlink optisch
hervorgehoben mit 2 Sternen und vor den regulären Links geführt.
• Ihr Eintrag wird nich auf die letzte Seite und letzte Posiotion der Kategorie
gesetzt. Ihr Eintrag wird dann auf eine der ersten Plätze bzw. Seiten der
Kategorie gelistet.
• Sie profitieren von mehr Besuchern und auch von einem Link, der
möglicherweise einen besseren und höheren PR hat.
• Kurz: Wenn Sie Ihren Link in die richtige Kategorie eintragen und einen
akzeptierten Backlink gesetzt haben, erhalten Sie einen themenrelevanten
Backlink der auf einer Seite mit Pr ist.
• Für Suchmaschinen wie z.B. Google ein wichtiger Faktor zum Bewerten Ihrer
Seite. Zudem werden Sie dann auch in den Suchergebnissen besser gelistet. Dies bringt zusätzliche qualifizierte Besucher.

Die Möglichkeit ohne Backlink ist zwar begehrt, bringt Ihnen außer Arbeit fast keine
Vorteile. Hier die größten Nachteile:
• Ihre Webseite wird in der Kategorie auf der letzten Seite und Position gelistet
• Sie erhalten keine Besucher, da Ihre Webseite schlecht zu finden ist
• Ihr Eintrag wird nicht hervorgehoben
• Diese Seiten sind oft nicht in den Suchmaschinen gelistet
• Es bedeutet für Sie viel Arbeit
3) Eintrag ohne Backlink
Hier gibt es nicht viel neues zu zusagen. Meistens haben diese Seiten einen geringen Bekanntheitsgrad, wenig Traffic also Besucher. Sie habe einen geringen
PR und es dauert, bis sie einen hohen PR erreichen. Diese Webkataloge haben oft viele Eintäge, was aber nicht immer von Vorteil ist. Kostenloser Report - So werden Ihre Webseiten in Webkatalogen garantiert aufgenommen

Was passiert, wenn ich den Backlink wieder entferne?
Fair muss Fair bleiben
Viele Webkataloge haben bereits eine Software integriert, die sehr schnell und sehr genau erkennt, ob ein Backlink entfernt wurde.
Sollten Sie so etwas tun, war ihre ganze Arbeit umsonst. In der Regel werden solche Links einfach aus dem Verzeichnis gelöscht. Bei manchen sogar noch auf eine Blacklist gesetzt, damit Sie Ihre Seite nicht mehr eintragen können. Der Betreiber will sich die Arbeit und Zeit ersparen von solchen
Leuten mehrmals vereiert zu werden. Bei anderen Verzeichnissen wird Ihr Link dann an die letzte Position der Kategorie gesetzt. Für Sie heißt das kein Traffic, keine Besucher keine Bekanntheit und eventuell auch keinen Umsatz. Kostenloser Report - So werden Ihre Webseiten in Webkatalogen garantiert aufgenommen

Sollte ich meine Seite mit einem Eintragsdienst eintragen lassen ? Eintragsdienste Fluch oder Segen? Eintragsdienste können ein Fluch oder Segen sein. Nicht alle Eintragsdienste für Webkataloge sind empfehlenswert. Generell gilt dabei, wenn die Eintragung direkt per Internet gemacht werden kann, sollten Sie davon Abstand nehmen. Ihre Seite wird in Webkataloge eingetragen, die keinen Backlink brauchen. Die Nachteile haben wir bereits erläutert. Zudem werden alle Seiten in eine Art Sammelkategorie eingetragen. Die Submittersoftware kann nicht von hunderten Webkatalogen, hunderte Kategorien verwalten und gleichzeitig Ihren Link in die beste Kategorie eintragen. In Grunde erhalten Sie nur Müll, für den Sie in der Regel auch noch bezahlen.
Google findet dies auch heraus, wenn Sie innerhalb von wenigen Tagen hunderte Backlinks erhalten und alle von Webkatalogen. Entweder Sie fliegen ganz raus, oder sie werden für eine gewisse Zeit aus dem Index entfernt. Es gibt aber auch Eintragsdienste, die Ihre Seite von Hand eintragen. Diese sind aber sehr teuer. Diese Anbieter arbeiten außerdem mit Software, die sie selbst kaufen können.
Der Vorteil des Kaufes einer halbautomatischen Software ist sehr groß. Sie bezahlen nur einmal die Software. Sie können dann beliebig viele Seiten und
Projekte damit eintragen. Zudem geben Sie einmal Ihre Daten in die Software ein. Diese füllt dann die Formulare der Anmeldeseite aus. Sie müssen nur noch die richtige Kategorie wählen und die Daten kontrollieren. Dann senden Sie das Formular ab. Hier eine gute Software, die diese Features bietet.
Gehe tief in dich hinein und finde dein eigenes Ich. Wenn du dich selbst findest in deinem eigenen Ich, dann erst wirst du dich wirklich selbst verstehen!
http://www.b2b-grosshaendleradressen.de
http://www.dropshipping-webshop.de
Benutzeravatar
admin
Administrator
 
Beiträge: 54
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 16:45
Wohnort: München

 

Re: So wird Ihre Webseite in Webkatalogen aufgenommen

Beitragvon sarfansamt » Di 1. Dez 2009, 18:01

Ohje, das ist aber eine Menge zu lesen. Ich werd mich da mal durchkämpfen, scheint sich ja zu lohnen und es gibt viele Informationen und Tipps zu diesem Thema. Also erstmal vielen Dank für dieses ausführliche Posting.
sarfansamt
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 21:32


Zurück zu Internet-Marketing u. SEO, Affiliate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast